google-site-verification: googledfe07c8c26039ab8.html Ostern: Eierfarben mit natürlichen Färbesubstanzen

Betriebsferien:

Wir haben von 23.12.2019

bis  03.01.2020 Betriebsferien

Ab dem 05.01.2020 sind wir gerne wieder für Sie Da.

AGB

Fehler melden

AURO Schweiz

c/o OBM Bionik

Zentweg 17c

3006 Bern

Tel. 031 932 17 07

info@auro.ch

 

  • Facebook - White Circle

©2019 by Auro Schweiz

Ostern: Eierfarben mit natürlichen Färbesubstanzen

April 4, 2019

Frohe Ostern für die ganze Familie! Mit den Natur-Eierfarben von AURO macht das Eierfärben besonders viel Spaß. Die fünf Farben zaubern natürlich bunte Ostereier - immer ein bisschen anders, da es Farben aus der Natur sind. Hier gibts die tollen Ostereier Farben in unserem Onlineshop.

 

Orange- und Gelbtöne: Norbixin
Norbixin ist ein natürlicher Farbstoff, der aus Achiote, einem in Südamerika heimischen Strauch gewonnen wird. Der Farbstoff, der aus dem Samen des Strauches gewonnen wird, dient bei den indigenen Völkern als natürlicher Farbstoff und als Körperbemalung zum Schutz gegen Sonnenbrand und zu spirituellen Zwecken. Industriell wird der Farbstoff zur Lebensmittelfärbung und auch für die Herstellung von Lippenstiften verwendet. In Mexiko, Costa Rica und Nicaragua nutzt man den Samen des Strauches auch als Gewürz oder als Färbemittel für Reis.

 

Blautöne: Indigotin (Indigokarmin)
Indigokarmin wird auch zur Färbung von alkoholfreien Getränken, Likör, Süßwaren, Speiseeis, Teigwaren und Dragees verwendet.

 

Rottöne: Echtes Karmin
Karmin (Cochenille) ist ein roter Farbstoff, den eine auf den Kanaren und in Mexiko verbreitete, auf Kakteen lebende Schildlausart erzeugt. Der rot bis violett färbende Rohstoff wird auch als Lebensmittelfarbe eingesetzt.

 

Grüntöne: Kupferhaltige Komplexe der Chlorophylle und Chlorophylline
Chlorophyllin ist ein wasserlösliches Derivat von Chlorophyll (altgriechisch "Blatt" oder "Blattgrün") und findet als Lebensmittelzusatzstoff zum Färben von Lebensmitteln Verwendung.

 

 

 

 

So geht´s:

 

Das Farbpulver in 3/4 Liter kaltem oder kochendem Wasser auflösen (A) und bis zu sechs Eier darin acht Minuten lang kochen (B). Das Auflösen der Farben in kaltem Wasser kann eine Schaumbildung verhindern. Schäumt es doch einmal, dann verteilen Sie den Schaum durch Umrühren im Wasser.

Werden die Eier ein paar Mal im Wasser gewendet, färben sie sich schön gleichmäßig (C).

Wer noch kräftigere Farben mag, kocht die Eier 10 Minuten. Nach dem Abschrecken (D) trocknen lassen (E). Am schönsten wirken die Naturfarben auf weißen Eiern.

 

Tipp: Für einen schönen Glanz die bunten Eier mit etwas Öl oder Butter einreiben und nachpolieren (F).

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Weitere Beiträge

April 4, 2019

Please reload

Folgen Sie uns

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black LinkedIn Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black YouTube Icon